Menu

Revision und Kalibrierung von Lucas Einspritz-Dosierverteilern

Die Einspritzanlagen von Lucas sind im Triumph TR6Pi und im Triumph 2500Pi MkI und MkII verbaut. Wir beschäftigen uns seit Jahren mit diesen Fahrzeugen und können deshalb sagen, dass diese Modelle zu unrecht den Ruf der Einspritzung wegen Unzuverlässig zu sein geniessen. Lucas gab damals zum Beispiel vor, dass die gesamte Anlage alle 60'000km der genauen Untersuchung durch einen spezialisierten Fachmann bedürfen und, dass die Einspritzdüsen nach dieser Laufleistung jeweils der Erneuerung oder Revision bedürfen.

Wer kann von seinem Pi-Triumph sagen, wann dies zuletzt gemacht wurde? Und genau da liegt das Problem. Wir haben uns über die Jahre ein umfassendes Wissen angeeignet und sogar eine eigene Prüfbank entwickelt - heute sind wir in der Lage, die Dosierverteiler zu revidieren und so exakt zu kalibrieren, dass manch ein Kunde der Freudentränen nahe ist nachdem wir seine Einspritzung "auf Vordermann" gebracht haben. Einige Teile des Dosierverteilers waren bislang nicht lieferbar - wir haben z.B. die sphärischen Kunststoff-Gelenke, welche fast immer defekt sind, in Zusammenarbeit mit einer anderen Firma reproduziert. Allerdings neu aus Aluminium um die Lebensdauer zu erhöhen. Diese Gelenke haben sogar dasselbe Gewicht wie die Originale! (es erfolgt kein Direkt-Verkauf an Dritte)

Lucas war sich der Tatsache bewusst, dass eine unterdruckgesteuerte Einspritzung eine deutliche Schwachstelle aufweist. Durch den Umstand, dass der atmosphärische Luftdruck auf unserem Planeten je nach Höhe über Meeresspiegel variiert, ist auch gegeben, dass die Unterdruckverhältnisse im Ansaugtrakt je nach Standort verschieden sind. Ausserdem hat auch der Verschleisszustand Ihres Motors einen deutlichen Einfluss auf den Unterdruck im Ansaugrohr. Nicht jeder gebrauchte Motor ist auch zeitgleich so verschlissen, dass eine Revision nötig ist. Wir haben die Möglichkeit, die Einstellung der Einspritzung dem Zustand Ihres Motors anzupassen! Ausserdem hatte Lucas in den 60er Jahren bereits spezielle Einstellwerte für die Schweiz und andere Alpenländer entwickelt. Dies ist der Grund, warum die aus England stammenden Ersatz-Dosierverteiler welche da und dort angeboten werden bei uns nicht richtig funktionieren. Ein auf Meereshöhe kalibrierter Dosierverteiler muss zwingend bereits auf 4-500 Meter über Meer einen CO-Abgaswert im Standlauf von rund 8% ergeben. Die komplette Neukalibrierung eines solchen Verteilers dauert aber fast einen Tag - somit können wir von Beginn weg auch gleich Ihren eigenen Verteiler instandstellen. Die Kosten variieren je nach Reparatur-/Revisionsumfang.

Mailadresse like us on facebook Youtube Channel
#