Menu

Entstehung und Porträt - Zuerst war es einfach ein Hobby, doch dann nahmen die Dinge ihren Lauf

Markus Tanner hat schon als 16-jähriger mit "dem rostigen Hobby" begonnen. "Oldtimer und Klassische Liebhaberfahrzeuge sind seit meiner Kindheit meine Passion. Mein erstes Auto war und ist ein roter Triumph TR 7 Coupé. Da dieses Schrauberprojekt aber schon bald fertig repariert und vorgeführt war, mussten andere Projekte folgen... "

Der Kiesplatz hinter dem elterlichen Haus hat sich in unglaublichem Tempo mit Minis und Triumphs gefüllt. Nach und nach ist so eine Sammlung zusammengekommen, die nicht mehr hinter einem Einfamilienhaus zu verbergen war. So hat es sich ergeben, dass die Mietbetreffnisse für die diversen Scheunen und Schuppen im Umkreis von sage und schreibe 80 km Distanz weit über einem normalen Mass lagen.

Nachdem Matthäus Scherrer einige Jahre später auch vom Bazillus befallen wurde und sich die beiden eine Werkstatt teilten welche, wer hätte das gedacht, schon nach wenigen Monaten zu klein war, lag die Suche nach einer neuen Unterkunft auf der Hand.

Eine Industrieliegenschaft wäre da gelegen gekommen. Gesagt - getan. 1995 wurde im schönen Toggenburg in der Ostschweiz eine solche zum Kauf angeboten. Wenn dies nicht die Gelegenheit ist? Nun - Platz war vorhanden, leider aber befand sich das Gebäude in fürchterlichem Zustand und zudem lag da noch an allen Ecken und Enden Schrott und Abfall der Vorbesitzer herum.

Über ein Jahr haben Scherrer und Tanner nichts anderes getan in Ihrer Freizeit als zu Räumen, Reparieren und Renovieren.

Nicht wenige Oldie-Besitzer bekamen "Wind" von der Sache und sind auf sie zugegangen um zu sondieren, ob die wohl auch ihr gutes Stück reparieren würden. Die Renovation war abgeschlossen, die Werkstatt eingerichtet und so wurden nun halt auch mehr und mehr fremde Oldtimer repariert.

Die entstandene Situation hat sich geradezu angeboten den Schritt in die selbständige Erwerbstätigkeit zu wagen und so haben sich zwei Freunde, die schon zusammen zur Schule gingen, zusammengetan und die Classic Car Connection gegründet. Diese wurde mittlerweile schon zu einer "AG" umfirmiert.

Die CCC AG befasst sich heute ausschliesslich mit der Wartung, Pflege, Reparatur und Restauration von vor allem englischen Klassikern von Austin bis Wolseley - und mit Vorliebe auch Exoten wie Aston Martin, Bond, Lagonda, Morgan, Reliant oder auch TVR. Lediglich bei englischen Fahrzeugen macht die CCC AG eine Ausnahme und repariert, wartet und handelt deshalb auch ladenneue TVR, Morgan, Rover, MG sowie Land- und Range-Rover.

Englische Fahrzeuge - ja - aus Überzeugung!

Durch ständige Expansion sind wir heute in der Lage, fast alle Arbeiten "in-house" auszuführen, was natürlich Zeit und Kosten spart. Die CCC AG bietet praktisch alle Arbeiten die rund um einen englischen Oldtimer anfallen aus einer Hand an! Für den Kunden entfällt die lästige Suche nach geeigneten Spezialbetrieben für Arbeiten wie Lackierung, Innenausstattung, Karosserie-Spenglerei oder auch Revision von Motor und Getriebe komplett.

Ebenso verfügen wir über ein riesiges Ersatzteillager für die verschiedensten englischen Fahrzeuge, wobei wir uns auch auf "schwierige Fälle" verstehen. Es ist uns also häufig möglich Teile zu liefern, die andernorts als längst nicht mehr lieferbar bezeichnet werden müssen. Die CCC AG führt Ersatzteile die Sie im Heimatland unserer Oldtimer, in England, nicht mehr oder nur selten finden werden. Wir sind ständig bestrebt, unser Lager noch zu erweitern.

Die CCC AG ist aus unserer Freude an Oldtimern entstanden. Deshalb messen wir der Liebe zum Detail grosse Bedeutung zu. Auch unser Personal ist sorgfältig so ausgewählt, dass niemand an Ihrem Fahrzeug arbeitet der nicht mit Leib und Seele bei der Sache ist.

Wir verfügen über ein riesiges Archiv an originalen Werkstatt- und Ersatzteilhandbüchern, welche es uns unter anderem ermöglichen, professionell zu warten und zu restaurieren.

Mailadresse like us on facebook Youtube Channel
#